Beatrice

Gesehen im Internet und mir gleich gedacht, dass muss ich probieren. Mal sehen – ja tatsächlich – ich habe tatsächlich eine Wolle dafür zu Hause.

Das Beatrice ist ein schönes feines Tuch, dass in jeder Größe gestrickt werden kann. Ich habe hier von Schachermayr das Merino Lace 2 Knäuel mit Nadeln Nr. 3,5. Am letzten Foto kommt das Muster zur Geltung – auf den ersten die Farbe.

Ein Tuch das ich sicherlich nicht zum letzten Mal gestrickt habe.

Ach ja – die Anleitung findet sich im Netz unter dem Namen Beatrice.

Farbferkeleien

Hin und wieder muss es sein – ein bisschen in den Farbtopf greifen und Wolle ein neues Kleid verpassen.

Leider sieht man auf den Fotos des Glitzer nicht so gut. Das ist Sockenwolle mit Glitzer. Die blau/gelbe mit Silber, die braun/rosa mit Goldglitzer. Ich finde sie sehr gelungen und sie gefallen mir ausgesprochen gut. Da werden bald noch ein paar folgen 😉

Honigwabenloob

Auf der Suche oder beim zufällig surfen dieses Muster gefunden und gewusst, dass muss ich probieren. Schnell auf und in meinem schier unerschöpflichen Vorrat die passende Wolle gefunden.

Die Anleitung findet ihr auf Ravelry: http://www.ravelry.com/patterns/library/honey-cowl. Sie ist sehr einfach und wunderbar zu stricken.

Die Wolle ist von Steffi – leider macht sie keine mehr – ihre Kreationen waren der Hammer. Ein bischen hab ich ja noch 😉

Sternenkissen

Ein Virus in einer Facebookgruppe hatte mich schnell angesteckt. Ein paar Tage konnte ich mich wehren, doch dann wusste ich, dass ist eigentlich ein perfektes Geschenk. Den ersten einmal angestrickt und probiert. Geht ja super zu stricken. Und schaut super aus.

Auch dieses Mal konnte ich auf Grund meines Vorrates gleich loslegen.Der helle Stern ist aus Online Merino Sockenwolle, der rote aus meinen Einkäufen beim Ersten Ravelry-Treffen in  Backnang. Die Knöpfe hatte ich zufällig auch zu Hause 😉

Anleitung von Ravelry: http://www.ravelry.com/patterns/library/sternkissen—asterisk

Das waren sicherlich nicht meine Letzten !

Sternenhimmel – Tuch

Zwischendurch wollte ich einmal etwas kleines stricken. Im Buch Lace Stricken von Jen Lucas habe ich eine Superanleitung gefunden.

Die richtige Wolle dazu hatte ich zu Hause – Überraschung 😉 und schon konnte ich loslegen.

Verwendet habe ich von BribStyle eine Baumwoll/Acryl Mischung 4 fädig mit dem Namen Atlantik. Verstrickt habe ich ca 350 Meter mit Nadeln Nr. 4.

Ein wunderschönes Tuch das ein richtiger Hingucker sein kann.  Schnell übergeworden und schon schaut die Jeansjacke nicht mehr nur sportlich aus.

Für dieses Tuch habe ich eine Woche gebraucht. Super an dieser Anleitung ist auch, dass es beliebig vergrößerbar ist.

Virustuch

Bereits letztes Frühjahr begonnen – ein Häkeltuch. Der Anfang geht immer so rasch – doch dann – ich mag nicht häkeln. Ich weiß es. Trotzdem probiere ich es immer wieder. Und bin froh, wenn ich das Tuch fertig gehäkelt habe.

Auch diese Mal ist es ein wunderschönes Tuch geworden. Virustuch – eine freie Anleitung aus dem Netz. Verhäkelt habe ich schon ein wenig abgelegte Baumwoll/Acryl Mischung von Maggie P  mit dem Namen Carmen.

Ich steh auf Rot – und das hier ist die perfekt Mischung aus verschiedenen Rottönen. Insgesamt waren es 900 Meter. Dadurch ist das Tuch wunderschön groß geworden.

Momentan habe ich ja einen Lauf – wenn es um das Fertigwerden geht. Schon mal ein kleiner Vorgeschmack gefällig.

Irish Star

Ich finde die Jahreszeit perfekt – ich habe Zeit um auch mal Projekte fertig zu machen, die bereits ein Jahr in meinem Korb ruhen. Und ich mag es wenn mein Korb statt einem Hügel ein Loch bekommt 😉

Kurz vor Weihnachten noch schnell fertig gestrickt und jetzt bereit für die Veröffentlichung – ein Poncho

Die Anleitung ist von Irene und ihr findet sie bei Ravelry: http://www.ravelry.com/patterns/library/irish-star

Für diese schöne Anleitung hatte ich die perfekte Wolle zu Hause. Vor längerer Zeit bereits mit Blauholz selbst gefärbt habe ich die Zarina Merino Wolle. Die verschiedenen Farbabstufungen eigneten sich hervorragend um das Muster vollendet zur Geltung zu bringen.

Ein wunderschöner Schulterwärmer – für mich genau das richtige, da ich leider auf der immer kalten Seite zu Hause bin und gerne war warmes um die Schultern habe.